Univ.-Prof. Dr. med. Peter Oppelt

Univ.-Prof. Dr. med. Peter Oppelt

Vorstand der Universitätsklinik für Gynäkologie, Geburtshilfe und Gyn. Endokrinologie


Kepler Universitätsklinikum
Krankenhausstraße 7a
4020 Linz

Kepler Universitätsklinikum


Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Gynäkologische Onkologie
  • Schwangerschaft und Krebs
  • Psychoonkologie, Psychologie in Gynäkologie und Geburtshilfe

Wir über uns

Die Universitätsklinik für Gynäkologie, Geburtshilfe und Gynäkologische Endokrinologie versteht sich als Komplettanbieter für Erkrankungen der Frau. Diagnostik und Therapie zur allen Erkrankungen der Frau/ Schwangeren können im eigenen Haus angeboten werden. Durch Einbindung in diverse internationale Netzwerke wird gewährleistet immer die neueste Therapieoption anbieten zu können. Die Abteilung wird ab dem 1.1.2016 Bestandteil des neu gegründeten Kepler Universitätsklinikums Linz sein.

GynäkologieAls international zertifiziertes gynäkologisches Tumorzentrum (OnkoZert) liegt der Schwerpunkt vor allem in minimal invasiven Operationstechniken. Durch die interdisziplinäre Abstimmung mit den Kollegen den Chirurgie und Urologie besteht eine langjährige Erfahrung und Kompetenz auch für interdisziplinäre Operationen. Sowohl für Krebsvorstufen (CIN), als auch für Karzinome in der Schwangerschaft besteht eine hohe und langjährige Expertise.

Das seit 2010 zertifizierte klinisch-wissenschaftliche Endometriosezentrum hat seine Expertise in der operativen Behandlung (inkl. Darm- und Blasenendometriose), wie auch im Zusammenarbeit mit dem eigenen Kinderwunschzentrum Die Kindergynäkologie beschäftigt sich mit allen Fragestellungen bei Kindern und Jugendlichen (inkl. genitaler Fehlbildungen).

Leistungsangebot Gynäkologie

Neben der Behandlung von gutartigen Erkrankungen wie zum Beispiel Myome, Endometriose, Verwachsungen sowie von bösartigen (malignen) Erkrankungen wie zum Beispiel Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) oder Gebärmutterkrebs (Korpuskarzimom) werden wir versuchen, Sie bestmöglich zu betreuen.

Falls ein operatives Vorgehen notwendig sein sollte, können wir durch unsere präoperative Sprechstunde ihren stationären Aufenthalt soweit für Sie verkürzen, da die stationäre Aufnahme erst am Eingriffstag auf unserer Station erfolgt. Sollte dies aus operationstechnischen, gesundheitlichen oder organisatorischen Gründen nicht möglich sein, findet die stationäre Aufnahme wie bisher am Vortag statt. In der präoperativen Sprechstunde können Sie ihre Fragen, die im Zusammenhang mit einem geplanten Eingriff stehen, stellen.
Die jeweiligen Spezialsprechstunden sowie die Telefonnummer bei Fragen oder Terminvereinbarungen entnehmen Sie bitte dem Unterpunkt Ambulanzen.

SchwerpunkteEndometriose - "Schmerz hat einen Namen"
Die Endometriose ist ein häufiges, gutartiges gynäkologisches Krankheitsbild mit chronischem Verlauf.
Das Myom
Als Myom wird ein gutartiger Knoten des Myometrium, der Muskelschicht der Gebärmutter, bezeichnet. Myome stellen die häufigste gutartige Erkrankung des weiblichen Genitaltraktes dar. Bei 25 bis 40 Prozent aller Frauen treten Myome im reproduktiven Alter auf.
Nur sehr selten sind Frauen vor dem 20. Lebensjahr von dieser Erkrankung betroffen.
Das Asherman- Syndrom – narbige Verwachsungen in der Gebärmutterhöhle
Diese erworbene Veränderung der Gebärmutterinnenseite kann einerseits zu zyklisch auftretenden Schmerzen im Unterbauch führen, wenn der Abfluss des Menstrualblutes teilweise oder vollständig durch die Vernarbung beeinträchtigt ist. Dementsprechend zeigt sich eine ausbleibende oder deutlich geringere Monatsblutung. Andererseits sind die Vernarbungen Ursache für Aborte (Fehlgeburten) und für Sterilität (unerfüllter Kinderwunsch).

Leistungsangebot Gynäkologisches Tumorzentrum

Die Betreuung von Patientinnen mit malignen (börsartigen) Erkrankungen liegt uns sehr am Herzen. Eine interdisziplinäre Behandlung in Zusammenarbeit macht ein fächerübergreifendes und somit optimales Vorgehen möglich. Seit 2010 ist die Abteilung Gynäkologie als Gynäkologisches Tumorzentrum zertifiziert.

Wir haben uns vor allem auf die Diagnose und Behandlung folgender Erkrankungen spezialisiert:
Endometriumkarzinom (Gebärmutterschleimhautkrebs)
Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs)
Zervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs)
Vulvakarzinom (Tumore der äußeren Genitale)
Sarkome (Weichteiltumore)
Mammakarzinom (Brustkrebs - in Zusammenarbeit mit dem Brustkompetenz Zentrum)
andere seltenere maligne (bösartige) Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane
Gynäkologische Endokrinologie und Kinderwunsch

Diagnostisches Leistungsspektrum

Folgende Sentinel Node Techniken werden für Genitalkarzinome angeboten
Vulvakarzinom: Technetium
Zervix- & Endometriumkarzinom: Indocyaningrün (ICG)

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • alle operativen Verfahren in der Gynäkologie
  • operative Hysteroskopie
  • Laparoskopische Behandlung von bösartigen Tumoren inkl. Lymphknotenentfernung
  • Organerhaltende Therapien bei Uterus myomatosus
  • Sanierung von tiefinfiltierender Endometriose (inkl. Darm, Blase, Harnleiter) | zertifiziertes Endometriosezentrum
  • Schwangerschaftsunterbrechung bis zur 14. SSW
  • Fertilitätschirurgie
  • Interdisziplinäre/ Organübergreifende Chirurgie bei ausgedehnten Tumoren (zeritifiziertes Tumorzentrum)
  • Genetische Beratung bei Tumoren
  • Harninkontinenz


Galeriebilder


KONTAKT DETAILS

Adresse:
Kepler Universitätsklinikum
Krankenhausstraße 7a
4020 Linz
Östereich



Besondere Angebote

Einzel- und Doppelzimmer (Mitaufnahme von einer Begleitperson möglich)
Fremdsprachen mittels Dolmetscherpool

In der Nähe sind folgende Hotels:


Lokale Reiseagentur:

  • Jetway Reisen, Frau Schinko; Dametzstrasse 38, 4020 Linz Austria; Telefon +43-732-78500450